Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Oberviechtach  |  E-Mail: rathaus@oberviechtach.de  |  Online: http://eisenbarth.oberviechtach.de

 

Schrift­größe

 
Homepage der Firma PiWi und Partner

Herzlich willkommen

auf der Homepage des Doktor Eisenbarth Festspielvereins Oberviechtach. Auf diesen Seiten finden Sie wichtige Informationen über das Festspiel, die Mitwirkenden, Doktor Eisenbarth als historische Figur und vieles mehr.
Für weitere Informationen über die Festspielstadt Oberviechtach können Sie auch das Tourismusbüro Oberviechtach kontaktieren.

Grossansicht in neuem Fenster: 2014_Flyer_A6Auszug aus dem Vorwort des Festspielleiters im Programmheft von 2011

Heuer im 11. Festspieljahr gelten diese Sätze genauso wie damals. Das Festspiel hat sich von Saison zu Saison behutsam verändert und in allen Bereichen weiterentwickelt.

 

Nach der Uraufführung im Jahr 2002 hat sich das Doktor-Eisenbarth- Festspiel Oberviechtach inzwischen fest etabliert, und die Stadt hat sich mit einem eigenen Profil in die Gruppe der "Ostbayerischen Festspielstädte" eingereiht. Der Inhalt des Stückes und die damit verbundene Intention haben von Anfang an den Geschmack der Zuschauer getroffen und die Hoffnung der Initiatoren und Verantwortlichen genährt, dass es gelingen möge, Doktor Eisenbarth als medizinische Kapazität im Bewusstsein weiter Bevölkerungskreise nachhaltig zu verankern. Trotz des bisherigen Erfolges ist die dramaturgische Konzeption des Stückes nichts Abgeschlossenes, Endgültiges. Vielmehr lebt sie gerade von der Herausforderung, eingetretene Pfade zu verlassen. Die Neuinszenierung (im Jahr 2005) unter Regisseur Uwe Niederdräing und Regieassistent Michael Eckl hat dazu beigetragen, das Eisenbarth-Festspiel noch authentischer, abwechslungsreicher und fesselnder zu gestalten. Die Grundstruktur des von Werner Müller verfassten und von Regisseur Wolfgang Pöhlmann dreimal auf dem Oberviechtacher Marktplatz umgesetzten Manuskripts von 2002 wurde damit jedoch nicht aufgegeben. Die Dynamik, die dem Stück einerseits durch seine Handlung und andererseits durch das Bemühen um ständige "Reifung" innewohnt, wird auch in Zukunft ein prägendes Merkmal sein, so dass sich sowohl der "festspielerfahrene" Zuschauer als auch der "Neuling" auf eine kurzweilige Darbietung mit der Mischung aus historischer Authentizität, spannungsgeladener Szenenabfolge und reichlich Situationskomik freuen darf. Das vorliegende Programmheft möchte dazu den Hintergrund und die Einführung liefern.
Manfred Beer, Festspielleiter

 

Telefon: 09671/30716; Fax: 09671/30766 (oder 30719)

eMail: tourismus@oberviechtach.de

oder die Homepage Oberviechtachs besuchen.

 

 

 

drucken nach oben